Ein Schultag der etwas anderen Art!

14.11.2018

Die 4b-Klasse nimmt am 1.GIS-Tag für Schulen an der UNI Graz teil

GIS ist ein Geographisches Informations System und ist aus unserem täglichen Leben und Arbeiten nicht mehr wegzudenken.

z.B. städtebauliche Planung, Navigationssysteme, Einsatz im Katastrophenschutz u.v.m.

Entlang eines Parkours von 20 Stationen hatten die Schüler/innen der 4b-Klasse die Möglichkeit, die unzähligen und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von GIS für Alltag, Beruf und Schule kennenzulernen und auszuprobieren. Jede einzelne Station, eine neue Herausforderung für sich.

 

z.B.

  • sich als Kartograph/in versuchen
  • Gesteine unserer Gebirge begreifen und benennen
  • sein Wissen über die Steiermark mit dem Schulatlas und in einem interaktiven Quiz unter Beweis stellen
  • erfahren, wie GPS funktioniert und wie (un)genau das eigene Handy-GPS ist und womit das zusammenhängt
  • sich mit dem Flugsimulator und einer fiktiven Kamera den Gebäuden der Grazer Innenstadt annähern
  • eine Luftbildaufnahme seiner eigenen Wohnadresse erstellen
  • mit riesigen Würfeln verschiedene Kartenbilder der Grazer Innenstadt bauen

Beim Zusammenbau des Stadtplans hatten die Kinder dann prominente Unterstützung. Der Bürgermeister der Stadt Graz, Herr Siegfried Nagl, legte selbst Hand an, bis die Aufgabe richtig gelöst war.

Ein toller, spannender, interessanter, abwechslungsreicher und zugleich sehr lehrreicher Schultag!

Ein herzliches Danke an Frau Oblak und Frau Buchgraber, die den Kindern diesen besonderen Tag ermöglicht haben.