Kennenlerntage der 1c-Klasse in Graz

Wir fuhren vom 23.10. – 24.10. mit dem Zug nach Graz. Dieser fuhr um 7:37 Uhr von Weiz nach Graz über Gleisdorf. Als wir angekommen waren, legten wir das Gepäck im Jufa Graz ab. Anschließend fuhren wir zur Uni Graz, wo wir eine informative Ausstellung über die Erde besuchten. Danach gingen wir zum Mc Donalds Mittagessen. Als wir fertig waren, fuhren wir wieder zum Jufa Hotel. Da bekamen wir endlich die Karten für das Zimmer und packten gleich unsere Sachen aus. Danach richteten wir uns fürs Klettern her und gingen in die Kletterhalle. Wir bekamen Kletterschuhe und einen Klettergurt. Nach dem Klettern besprachen wir, wann wir uns treffen. Danach gingen wir ins Zimmer rasten. Danach sind wir Abendessen gegangen und haben einen Abendspaziergang zum Schloßberg gemacht. Am zweiten Tag standen wir auf und zogen uns an und gingen frühstücken. Nach dem Einkaufen gingen wir zum Bahnhof und fuhren nach Weiz zurück. Die Kennenlerntage waren sehr sehr lustig!!!

Selina Horvath 1c

Safer Internet in der Sportmittelschule Weiz

Die Sportmittelschule Weiz lud für die SchülerInnen zum Einstieg in die ipad Klassen der 5. Schulstufe die Organisation „Safer Internet“ ein. Diese von der EU umgesetzte Initiative, unterstützt Jugendliche beim sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien. Die Kinder wurden im Umgang mit sozialen Plattformen sensibilisiert, beschäftigten sich mit dem Begriff „Cybermobbing“. Gemeinsam mit den Workshopleitern erstellten sie hilfreiche „Dos and Don’ts“ beim Verhalten im Internet.
Im Zuge dieses Workshops bekamen die Eltern bereits in den Klassenforen am Schulanfang von Spezialisten Hilfestellungen und Anregungen, wie sie ihre Kinder bei der sicheren Verwendung von Internet, Handy und Co unterstützen können. Die Sportmittelschule Weiz freut sich, dass die SchülerInnen nun fit fürs Internet sind!

Kennenlernen am Wittgruberhof

Damit wir uns gleich besser kennen lernen können, übernachteten wir gleich in der ersten Schulwoche mit unseren Klassenvorständen Claudia Sigl-Mausz und Robert Schaffler am Wittgruberhof. Die Wanderung dorthin war sehr lustig, aber auch anstrengend. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, gingen wir Fußball spielen und Trampolin springen. Nach dem Mittagessen marschierten wir zum Gipfelkreuz des Zetz, wo wir lustige Klassenfotos machten. Beim Wandern hatten wir alle viel Zeit zum Tratschen und Späße machen. Nach dem Abendessen spielten wir viele lustige Spiele, bei denen wir uns besser kennen lernten. Danach wählten wir unsere Klassensprecher und besprachen, wie wir unsere Klassengemeinschaft fördern können. Nun ging es ab in die Kletterhalle, wo wir lustige Boulderspiele machten. Unser Lieblingsspiel war "Feuer-Wasser-Sturm" mit Musik :-)

In unseren Matratzenlagern durften wir so lange tratschen wie wir wollten. Wir erzählten uns viele Geschichten. Am nächsten Morgen spielten wir noch weitere Teamspiele und dann ging es wieder zurück nach Hause. Wir freuen uns schon sehr auf das Schuljahr in unserer neuen Schule.

 

Laureen Klamminger, Anna Pieber - 1a


Kennenlernen der 1b-Klasse am Wittgruberhof

Am 13. September  machten wir uns, gemeinsam mit unseren Lehrern, auf den Weg zum Wittgruberhof  am Zetz. Dort angekommen bekamen wir zu Mittag  Spaghetti  und nach einer kurzen Mittagspause wanderten wir zum Gipfelkreuz des Zetz. Auf dem Gipfel  wehte uns ein kalter Wind entgegen. Wieder zurück bei unserem Quartier, hatten wir genügend Zeit um Fußball zu spielen, Trampolin zu springen und geeignete Äste für das 'Steckerlbrot'  zu suchen. Nach dem Abendessen spielten wir 'Kennenlern-Spiele'  und prägten uns die Namen unserer neuen Klassenkameraden ein. Als es bereits dunkel war, machten wir ein Lagerfeuer um  unser en Teig zu backen,  welchen wir über unsere Stöcke gewickelt hatten. Um 22 Uhr war Nachtruhe angesagt und wir verbrachten unsere erste gemeinsame Nacht im Matratzenlager. Nach einem ausgiebigen Frühstück wanderten wir am nächsten Tag zurück zur Schule. Diese zwei Kennenlern-Tage  waren für alle ein wunderschönes Erlebnis!